Para visualizar correctamente este conteúdo "clique" no botão em baixo e faça download do último plug-in do Flash Player.

Obrigado.

Mandelblüte

Mandelblüte

Eine algarvische Landschaft mit weißen Blüten überzogen

Die Mandelblüte, die den Frühling ankündigt, umhüllt die Algarve mit einem weißen Flaum und ist ein erstaunliches und unvergessliches Schauspiel.

Ein vergänglicher, rosaner und weißer Mantel breitet sich in den Gebieten des Barrocal über die Obstgärten im Inland der Algarve aus, in der viele Dörfer noch ihren arabischen Namen beibehalten haben.

Hier erinnert der besondere Farbton, der von den Mandelbäumen auf die Landschaft übertragen wird, an das maurische Märchen über die Mandelbaumblüte, die eine Prinzessin aus dem Norden verzaubert haben soll.

Laut dieser bezaubernden Geschichte, herrschte zurzeit als Al-Gharb noch den Mauren gehörte, in Silves ein junger Kalif namens Ibn-Almundim. Dieser verliebte sich in Gilda, Tochter eines großen Herrschers der nordischen Völker, die vom maurischen König besiegt wurden.

Da die Liebe auf Gegenseitigkeit beruhte, heirateten sie und veranstalten ein großes Hochzeitsfest. Aber die schöne Prinzessin wurde von Tag zu Tag trauriger und nicht einmal der Kalif konnte ihr ein Lächeln entlocken. Er ließ Zauberer und Weise aus der ganzen Welt anreisen, aber niemand konnte sie von ihrem Schmerz befreien.

Bis ein alter, nordischer Mann dem König sagte, dass die Prinzessin Gilda Sehnsucht nach dem Weiß der schneebedeckten Feldern ihres Landes hat. Darauf ließ der König Ibn-Almundim tausende von Mandelbäumen neben den Fenstern des Palastes pflanzen, die während der Blüte das Land mit weißen Blütenblättern bedecken sollten. Die Blüten sollten der Prinzessin den Eindruck von Schnee vermitteln und ihr die Freude zurückgeben.

So geschah es auch und seit diesem Frühling erlebt die Algarve jedes Jahr erneut den Zauber der Mandelblüte.

Aktualisiert am: 18-09-2014

Besucher: 20554349

  • Turismo de Portugal